Details zur Kundenmeinung

Mikro Cobalamin

Kundenmeinung (erstellt am 3. Februar 2016):
Vor inzwischen ca. 8 Jahren habe ich, dank Internet, herausgefunden, dass ich einen chronischen B12 Mangel habe (einziges Sympthom: salziger Geschmack im Mund, der tagelang anhielt und nichts mit dem Magen zu tun hatte). Man muss dazu wissen, dass Menschen unterschiedlich gut B12 über den Magen aufnehmen können. Bei mir scheint es tatsächlich weniger zu sein als ich benötige, jedenfalls hatte ich Werte um die 180 ng/L (normal 200-1000).
Seit ich dieses Präparat einnehme, liege ich bei ca. 500 ng/L. Der salzige Geschmack kam niemals wieder (immer wieder vom Arzt überprüft).
Es muss auch so hoch dosiert sein, da der Mensch hoch dosiertes B12 fast nur per Diffusion (1%) aufnimmt. Oder anders: Kein Mensch kann mehr als 4 müGramm pro Tag über den Magen/Darm aufnehmen, verbraucht auf der anderen Seite jedoch 2-3 müGramm. Der Rest erfolgt per passiven Diffusion. Die Leber dient als Puffer (5mg Speicher), jedoch wenn die leer ist, dann...
Ich bin übrigens kein Vegetarier und ernähre mich, so gut es geht, von Bioprodukten. Seit ca. 15 Jahren. Zudem bin ich Nichtraucher. Nur mag ich Leber als Speise nicht. Trotzdem kam es zu diesem Mangel, weshalb ich befürchte, dass viele Menschen, ohne es zu merken, daran leiden.
Noch ein wichtiger Punkt: Es handelt sich hier um das "echte" B12 (Methylcobalamin). Das kann der Körper 1:1 verwerten. Die billigen B12 Präparate benutzen immer die vom Körper wesentlich schlechter verträgliche Version Cyanocobalamin. Also aufpassen beim Vergleich ;-)