Stefan Hiene im Interview mit Biodeals

Biodeals-Interview mit Stefan Hiene, Mountainbikeprofi und Nährstofflogistiker

Biodeals: Wie kam es zur Zusammenarbeit mit Nutrient Logistics?

Stefan Hiene: Ich war schon länger auf der Suche nach einem Unternehmen, das mich unterstützt und gleichzeitig mein Konzept der Nährstofflogistik versteht und umsetzt. Mit Nutrient Logistics habe ich den idealen Partner dafür gefunden. Ich habe ein großes Mitspracherecht und Nutrient Logistics legt großen Wert auf meine Meinung und meine Erfahrung als Nährstofflogistiker.

Biodeals: Was ist denn ein Nährstofflogistiker?

Stefan Hiene: Mein Experiment Raw Power, bei dem ich Roh- und Naturkost mit Leistungssport kombiniere, ist zugegebenermaßen ziemlich extrem, aber ich selbst bin kein Extremist, habe meinen missionarischen Eifer abgelegt und möchte niemanden bekehren. Um auch für mich selbst den ganzen Stress zu vermeiden, der mit Labeln und Schubladen verbunden ist, habe ich mich einfach dazu entschlossen, diese Schubladen so wenig wie möglich zu bedienen und habe einen neutralen Begriff für das gesucht was ich mache.

Biodeals: Und was verbindest du mit diesem Begriff?

Stefan Hiene: Aus meiner Sicht sind wir alle Nährstofflogistiker und zwar unabhängig davon, ob wir uns dieser Aufgabe bewusst sind oder nicht. Jeder von uns kümmert sich auf die ein oder andere Art und Weise und in den meisten Fällen mehrmals täglich darum, seinem Körper Nährstoffe zuzuführen. Wenn ich mich also als Nährstofflogistiker bezeichne, bedeutet das nur, dass ich mir dieser Aufgabe bewusst bin und meine Nahrungsmittel so bewusst wie möglich auswähle um damit bestimmte Ziele zu verfolgen.

Biodeals: Welche Ziele kann man mit Nährstofflogistik verfolgen?

Stefan Hiene: Die Ziele sind so unterschiedlich wie die Menschen selbst. Viele wollen das Leid der Tiere reduzieren, andere wollen ihren ökologischen Fußabdruck verringern, abnehmen, gesund werden, lange leben, besser aussehen oder leistungsfähiger sein. Meistens kommen mehrere Ziele zusammen.

Biodeals: Und welche Ziele hast du für dich als Nährstofflogistiker?

Stefan Hiene: In erster Linie möchte ich Stress reduzieren. Denn durch die Verringerung von Stress bei der Verdauung, bleibt mir mehr Energie für meinen Sport. Es ist einfach, aber nicht unbedingt leicht! (Lacht)

Biodeals: Hast du auch Ziele, die über den Sport hinaus gehen?

Stefan Hiene: Ja, ich möchte mit meinem Beispiel möglichst viele Menschen inspirieren, ihren eigenen Weg zu natürlicher Gesundheit und Leistungsfähigkeit zu finden! Dieser Berufung folge ich als Coach für Ernährungsumstellung. Gleichzeitig möchte ich natürlicher, biologischer und vitalstoffreicher Nahrung in unserer Gesellschaft wieder zu mehr Wert und dem Stellenwert verhelfen, den sie verdient hat.

Biodeals: Danke für das interessante Gespräch.

Stefan Hiene: Sehr gerne!